Deutsch     Englisch                                             HOME | Qualität | Service | Datentransfer | Geschichte | Referenzen | Links | Ihre Fragen | Kontakt | Impressum 

Ihre Fragen 

 

 1. Kann eine unterbrochene Kennzeichnung nachträglich beendet werden?  
  Ja, durch Auflegen einer Schablone und sensorischer Detektierung der Umrisse kann an einem wahlfreien Zeichen mit dem Flemming & Pehrsson-Schreibsystem die Kennzeichnung komplettiert werden. 
 2. Kann das Meßsystem eine visuelle Überprüfung (Kamera) ersetzen?
  Ja, denn durch die hohe Auflösung der Linearsensoren kann die Position des Markierkopfes exakt erfasst werden. Damit wird die nur näherungsweise Positionsermittlung des Markierkopfes durch optische Systeme redundant.
 3. Kann das Schreibsystem auf verschiedene Geometrien angewendet werden? 
  Ja, Flemming & Pehrsson-Schreibsysteme können unterschiedlichste Adaptionen zum Werkstück haben und werden dabei immer auch über Sensoren überwacht. Dabei ist Voraussetzung, dass die Kraftübertragung kraft- und formschlüssig erfolgt und die Positionierung möglichst über Indexstifte sichergestellt werden kann. 
 4. Können Schreibsysteme auch nadeln? 
  Grundsätzlich sind die Flemming & Pehrsson-Schreibsysteme für die Kraftübertragung mit der Ritzmarkiertechnik ausgelegt. Natürlich können die gleichen Systeme auch im Rahmen der Nadlertechnik Kennzeichnungen an Werkstücken anbringen. Inwieweit dann aber die konstruktive Auslegung der Komponenten angepasst werden muss, ist im Einzelfall zu klären. 
 5. Können die Systeme mit den hauseigenen Netzwerken kommunizieren? 
  Grundsätzlich ja; Flemming & Pehrsson-Systeme sind so ausgelegt, dass mit allen gängigen Netzwerken kommuniziert werden kann. Darin beinhaltet ist das Einlesen von relevanten Informationen für das Schreiben (z. B. Fahrgestellnummer), als auch die Rückgabe von Informationen über Status (z.B. Fertigmeldung) und Qualität. 
 6. Können auch Prüfungen durchgeführt werden? 
  Ja, alle denkbaren Zustände (Farbe, Geometrie, Temperaturen, Rauhigkeiten, Zähnezahl etc.) können durch in das Flemming & Pehrsson Steuerungssystem einbezogen und zu logischen Entscheidungen verwendet werden. Anschließend kann sowohl die Verwerfung des Werkstückes; aber auch die fortlaufende Kennzeichnung erfolgen. 
 7. Können firmeneigene Zeichensätze angewendet werden? 
  Ja, alle firmenspezifischen (wie natürlich auch Standard-) Zeichensätze können von Flemming & Pehrsson-Schreibsystemen wiedergegeben werden. Das beinhaltet auch die Anwendung von Proportionalschrift auf alle Schreibvorgänge. 
 8. Können firmeneigene Logos angewendet werden? 
  Ja, grundsätzlich können alle Logos verwendet werden, sofern sich diese Logos auf Umrisskennzeichnung reduzieren lassen. 
 9. Kann auch die Data Matrix geschrieben werden? 
  Ja, die Data Matrix kann in allen von Flemming & Pehrsson angewendeten Kennzeichnungsverfahren problemlos realisiert werden. 
10. Was ist die maximale Schrifthöhe? 
  Die Schrifthöhe (und auch –breite) ist lediglich durch das Schriftfeld begrenzt. Das Schriftfeld seinerseits ist auch nur durch die handelsübliche Länge der Spindeln begrenzt, die den Markierkopf über das Schriftfeld bewegen. 

 

Fon: +49 30 / 616 765 - 0 | Fax: +49 30 / 616 765 59 | Email: info@flemming-pehrsson.de
Flemming & Pehrsson GmbH | Christian-Henkel-Str. 9 | D-12349 Berlin